Er verliert 100kg in nur sechs Monaten,durch trinken von Menstruationsblut

Ein Mann, der anfing, das Menstruationsblut seiner Frau zu trinken, um abzunehmen, verlor dank seiner ungewöhnlichen Diät innerhalb von sechs Monaten mehr als 110 kg.

Der 38-jährige Martin Sanders aus Milwaukee in Wisconsin war vor einigen Monaten über 200 kg schwer, als er beschloss, eine neue Diät seines eigenen Designs zu probieren.

Er begann mit der Einnahme von kleinen Blutmengen, die er von seiner Frau im Rahmen einer proteinreichen Diät gesammelt hatte.

Nach den vielversprechenden Ergebnissen der ersten Woche erhöhte er seine Blutsammelaktion, indem er seine Schwestern, Schwägerinnen, Nachbarn und Freunde ansprach, und konnte seinen Verbrauch auf 500 ml Blut pro Tag steigern.

Er behauptet es sein Gesund

Herr Sanders sagt, dass das Menstruationsblut außergewöhnlich reich an Eisen und Eiweiß ist, was es zu einer idealen Zutat für jede Diät macht.

Er behauptet, dass er nach der ersten Woche seiner Diät bereits fast 20 Kg verloren hatte und mehr Energie hatte als jemals zuvor.


Martin Sanders verlor dank seiner bluttrinkenden Diät innerhalb von sechs Monaten unglaubliche 110 kg.

„Ich habe schon früher Dutzende von Diäten probiert, aber das Menstruationsblut hat für mich Wunder bewirkt. Die Ergebnisse waren sofort und absolut umwerfend. “

Der 38-jährige Mann sagt, er beabsichtige, das Tabu um Menstruationsblut zu bekämpfen und den Menschen zu helfen, es als eine großartige Lösung zum Abnehmen zu akzeptieren.

„Ich gebe zu, dass der Geschmack anfangs etwas seltsam ist, aber wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat, kann man es tatsächlich genießen.“

Die ungewöhnliche Ernährung von Herrn Sanders hat viele Reaktionen bei Gesundheitsexperten sowie in den sozialen Medien ausgelöst.

Einige Ernährungswissenschaftler haben bestätigt, dass Menstruationsblut theoretisch eine gute Ergänzung zu einer eiweißreichen Ernährung sein kann, warnt jedoch vor möglichen Bakteriengefahren.


Professor Betty Williams, der an der UCLA Gesundheits- und Ernährungswissenschaften lehrt, glaubt, dass eine auf Menstruationsblut basierende Ernährung ein ernstes Gesundheitsrisiko darstellt und von niemandem versucht werden sollte.

Bakterien

Mehrere Experten haben jedoch darauf hingewiesen, dass menschliches Menstruationsblut im Wesentlichen nichts anderes ist als tierisches Blut , jedoch ein höheres Risiko für eine bakterielle Kontamination aufweist.

Die meisten Leser scheinen auch von Mr. Sanders ‚Diät angeekelt zu werden, wobei sie als „lächerlich“, „krank“ oder „abstoßend“ bezeichnet wird.

Kommentar hinterlassen zu "Er verliert 100kg in nur sechs Monaten,durch trinken von Menstruationsblut"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*